UNESCO-Welttag des Buches

1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum Welttag des Buches und des Urheberrechts, an diesem Tag werden seitdem weltweit das Lesen, die Autoren und das Kulturgut Buch gefeiert!

Inspiriert wurde die UNESCO von einem Brauch aus Katalonien (Spanien), wo am Georgstag – dem Tag der Rose, des Buches, der Liebe und der Kultur – traditionell Bücher und Rosen verschenkt werden. Seit 1996 laden auch die Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und Verlage in Deutschland zum großen Lesefest ein, überall finden Vorträge, Lesungen, Workhops und Aktionen rund um das Lesen statt.

#verlagebesuchen

Zum Beispiel öffnen zwischen dem 20. – 23. April rund 100 Verlage ihre Tore, führen die Leser durch ihre Häuser und zeigen, was ein Verlag eigentlich macht: Unter anderem kann man beim Audio Media Verlag in München einen Blick in die Hörbuchproduktion werfen, in Berlin vom Verleger Andreas Rötzer persönlich mehr über die Verlagsgeschichte von Matthes & Seitz erfahren oder in Reinbek bei Hamburg den Rowohlt Verlag näher kennenlernen. Auch tausende Buchhandlungen gestalten in dieser Zeit schöne Events rund um das Buch und nehmen an der Initiative zur Leseförderung »Ich schenk dir eine Geschichte« teil.

Die größte Leseförderungsaktion in Deutschland

Mit der Aktion »Ich schenk dir eine Geschichte« von der Stiftung Lesen und dem cbj-Verlag sollen Schulkinder der vierten und fünften Klasse mit spannenden Geschichten für das Lesen begeistert werden. Eigens für diesen Zweck wird jedes Jahr ein Kinderbuch (und begleitendes Unterrichtsmaterial) herausgegeben, dieses Mal »Das geheimnisvolle Spukhaus« von Henriette Wich. Interessierte Schulen konnten sich bei der Stiftung Lesen anmelden und für diesen Titel im Vorfeld Gutscheine bestellen und dabei ihre Lieblingsbuchhandlung nennen. Die teilnehmenden Buchhandlungen erwerben dann die Bücher zum Selbstkostenpreis und verschenken diese im Anschluss an den Welttag des Buches an die Schüler. Mehr als 42.000 Klassen mit insgesamt einer Million Schüler dürfen sich jetzt schon auf die Bücher freuen!

Mehr Infos unter: www.welttag-des-buches.de und verlagebesuchen.de.
Alle Angaben ohne Gewähr.